Bildungs-und Entwicklungsfeld: Sinne

Kinder nehmen ihre Umwelt über ihre Sinne wahr und erforschen und entdecken die Welt durch Körper- und Bewegungswahrnehmung, durch Sehen, Beobachten, Hören, Lauschen, Fühlen, Tasten, Riechen, Schmecken.

Die Kinder nutzen alle Sinne, um ihren Alltag zu gestalten, sich ihre materiale Umwelt anzueignen.

Das Offene Konzept ist so ausgerichtet, dass die Kinder in allen Bereichen, jederzeit und selbstbestimmt (vierte Ebene der Partizipation) in ihre Sinneswelt abtauchen können. Dies geschieht in erster Linie im Freispiel, aber auch in unseren gezielten Bildungsangeboten, bei Projekten, in der TOPU-Woche, in der Musikerziehung, beim Frühstück, in der Lernwerkstatt, im Lesezimmer, im Kreativ-, Rollenspiel- und Konstruktionsbereich und natürlich auch im Bewegungsraum und im Garten.