Freispiel

Selbstbestimmtes Spiel ist für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes ganz entscheidend. Dies ist während des sogenannten Freispiels in besonderem Maße möglich.
In dieser Zeitspanne im Tagesablauf wählen die Kinder in möglichst freier Selbstbestimmung ihre Tätigkeit aus und gehen spontan aufbrechenden Spielbedürfnissen nach. Sie suchen sich ihr Spielmaterial und ihre Spielpartner alleine aus, setzen sich selbst Ziele und Spielaufgaben und bestimmen von sich aus den Verlauf und die Dauer ihres Spieles.
Unser Kindergarten ist eine große Gemeinschaft, in der die Kinder miteinander leben und lernen. Durch den Umgang miteinander lernen sie sich abzusprechen, ihre Interessen zu vertreten, sich manchmal zurückzunehmen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die Erfahrungen des sozialen Miteinanders sind für das spätere leben von großer Bedeutung und werden vor allem im Freispiel gefördert.
Die Kinder haben die Möglichkeit während des Freispieles Lernerfahrungen im kreativen Handeln zu machen. Dies findet nicht nur im Kreativbereich statt, sondern ist durch vielseitige Sinneserfahrungen mit Farbe, Form und Materialien in den verschiedenen Funktionsbereichen möglich.
Auch die Entwicklung alltäglicher Fähigkeiten findet für Kinder nebenbei statt. Die pädagogischen Fachkräfte binden die Kinder mit in den Alltag ein. Die Kinder werden nicht nur beim Anziehen unterstützt, sondern sie helfen z.B. auch beim Decken des Tisches, beim Blumengießen und natürlich beim Aufräumen.